InfoBox

Herzlich Willkommen!

Auf meinem Blog informiere ich Euch laufend über neue Produkttests und berichte außerdem von meinen abgeschlossenen Projekten.
Und nun wünsche ich Euch ganz viel Spaß beim Lesen!

Montag, 25. Juli 2016

Bullrich Säure-Basen-Balance Basentabletten

Hey meine Lieben!

Säure-Basen-Haushalt - ein Thema mit dem ich mich erst vor kurzem beschäftigt habe. Und da ich aktuell eine Ernährungsumstellung mache, kam mir der Produkttest von Bullrich genau richtig.

Aber was genau ist denn der Säure-Basen-Haushalt eigentlich?
Der Säure-Basen-Haushalt sorgt für die Balance zwischen Säuren und Basen im Körper. Diese Balance ist ein wichtiger Faktor und eine Voraussetzung für unser allgemeines Wohlbefinden.
Wenn man das Wort Übersäuerung hört, kann man sich eigentlich noch nicht viel darunter vorstellen. Eine Übersäuerung kann u. U. akut und chronisch werden.
Eine akute Übersäuerung ist lebensbedrohlich und muss notfallmedizinisch behandelt werden.
Eine chronische Übersäuerung ist eine dauerhafte, schleichende Form der Übersäuerung in den Organen und Körperzellen. Symptome hier können sein Antriebsschwäche, Erschöpfung, schnelle Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Hautprobleme und Muskel-/Gelenkbeschwerden.

Neben zu viel Stress und wenig Bewegung spielt die Ernährung eine große Rolle und hat enorme Auswirkungen auf unseren Säure-Basen-Haushalt.
Bevor es überhaupt zu einer der o. g. Übersäuerungen kommen kann, sollte man auf jeden Fall sein Essverhalten überprüfen.Vor allem Obst und Gemüse sollten hier täglich in den Speiseplan aufgenommen werden. Optimal für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt sind 80% basische und 20% saure Lebensmittel pro Tag.

Welche Lebensmittel in welchen Bereichen (basisch oder sauer) wiederzufinden sind, könnt ihr anhand der folgenden Gratik sehen.



Bullrich hat speziell für den Säure-Basen-Haushalt Basentabletten entwickelt die den Körper und den Säure-Basen-Haushalt unterstützen. Die Tabletten enthalten Zink das zu einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt beiträgt sowie weiter basische Mineralstoffe wie Magnesium und Calcium.

Bei diesem Produkttest habe ich eine Packung Basentabletten erhalten, die für einen 30-tägigen Test gereicht haben. Bis zu 6 Tabletten täglich (vom Hersteller empfohlen) werden mit Wasser zu den Mahlzeiten genommen.



Ausser in Tablettenform gibt es noch Basenpulver, basische Mikroperlen oder als "Energie & Ausgleich"

Im Boden der Packung befindet sich ausserdem eine kleines Mitnahmeröhrchen in das man Tabletten abfüllen und unterwegs mitnehmen kann. So bleibt die große Packung zuhause.
Des Weiteren sind noch 20 Teststreifen mit Farbskala für die pH-Bestimmung im Harn enthalten.


Nachdem ich den Test gemacht habe, konnte ich auf der Farbskala meine Werte ablesen und war ganz überrascht über das Ergebnis: mein Wert lag bei 7.0 welcher recht gut ist.
Vermutlich lag dies auch an meiner Ernährungsumstellung. Trotzdem wollte ich den Test weiterführen...

Also habe ich wie beschrieben täglich 3 x 2 Tabletten zu den Mahlzeiten eingenommen.
Jedoch hab ich mir da etwas schwer getan, da die Tabletten doch recht groß sind, ganze 1,3 cm. Aber mit viel Wasser ging´s dann doch irgendwie.
Nachdem die Packung leer war habe ich nochmals diesen Test durchgeführt. Das Ergebnis war gleichbleibend. Ob das jetzt an den Tabletten oder an meiner Ernährung lag kann ich leider nicht genau sagen.
Aber ich denke, wer sich nicht ausgeglichen genug ernährt, tut sich und seinem Körper mit den Tabletten sicher etwas gutes.

Habt ihr euch schon einmal mit eurem Säure-Basen-Haushalt befasst? Wisst ihr ob ihr der zu "sauer" oder der "basische" Typ seid? Nein? Dann macht einfach den Selbsttest - hier.

Wenn Ihr mehr über #Bullrich erfahren möchtet, dann klickt euch hier durch die Website.
Viel Spaß!


1 Kommentar:

  1. Hey,
    vielen Dank für deinen Test. Ich habe bis jetzt immer nur Basenpulver genommen: https://www.vitaminexpress.org/de/basenpulver
    Das es auch Tabletten gibt, das wusste ich bis jetzt noch gar nicht. Wäre auf jeden Fall einmal eine Überlegung wert. Vor allem unterwegs wären Tabletten schon sehr von Vorteil.

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen